Anusara Yoga

Die meisten Menschen beginnen mit Yoga, weil sie körperliche Beschwerden haben. Doch nicht jeder Yoga ist therapeutisch. Anusara Yoga ist bekannt für den therapeutischen Nutzen seiner Alignement Methode, die auf den neuesten Erkenntnissen der Biomechanik basiert. Fünf universelle Prinzipien der Ausrichtung (UPA) sollen den Körper individuell kräftigen und festgefahrene Bewegungsmuster auflösen, um so eine optimale Haltung zugunsten eines besseren Körpergefühls zu erlernen. Beim Üben der Asanas (Körperstellungen) steht deshalb das exakte Ausrichten des Körpers gemäß der Anatomie im Vordergrund. Wo und wie werden Hände und Füße auf der Yogamatte platziert? Wie werden einzelne Körperteile durch welche Muskeln korrekt ausgerichtet? Und was machen die Gelenke dabei? Durch die Anusara Methode kommen die Teilnehmer tiefer und intensiver in die Asanas. Der Schüler erfährt sein volles Potenzial in der Yogapraxis und macht schnelle Fortschritte.

Faszien Yoga

In diesem Kurs wird der gesamte Körper mit der Blackroll, Yin Yoga und Dehnübungen vitalisiert, so dass er sich bis in die Zellen hinein regenerieren kann. Die Blackroll ist ein Schaumstoffroller mit dem du dich selbst massierst. Bei der Foamroller-Massage wirst du Stellen entdecken, die durch den Druck der Rolle mehr schmerzen als andere. Das oft recht anstrengende Training wird mit meditativ ausgerichteten Yin Yoga Übungen ergänzt, die ganz ohne Kraft fünf Minuten liegend oder sitzend gehalten werden. Dadurch wird Spannung im gesamten Körper abgebaut, so dass sich Schmerzen in allen Körperregionen auflösen können.

Hatha Yoga

Hatha Yoga ist der körperliche Yoga und sollte den Yogi ursprünglich in der Ausführung anderer Yoga-Formen wie Jnana Yoga (Weg des Wissens), Raja Yoga (Weg der Geisteskontrolle), Bhakti Yoga (Weg der Hingabe an Gott) und Karma-Yoga (Weg des selbstlosen Tuns) unterstützen bzw. den Körper für spirituelle Erfahrungen stärken. Im Westen fand der Hatha Yoga großen Anklang, als seine positiven gesundheitlichen Aspekte bekannt wurden. Hier versteht man unter Yoga oft hauptsächlich Hatha Yoga.

Meditation

In der Meditation konzentrieren wir uns auf ein Objekt wie z.B. unseren Atem, das uns hilft, innerlich zur Ruhe zu kommen. Achtsamkeit ist die Fähigkeit in diesem positiven, friedlichen Zustand zu verweilen. Sie ist wie ein mentaler Muskel, den wir schulen können, bis er so stark ist, dass wir uns mühelos auf eine Sache konzentrieren können. Unser Geist wird dann klar und stabil, alltägliche Tätigkeiten fallen uns leichter und wir fühlen uns weniger gestreßt und erschöpft.

Vinyasa Yoga

Die Wurzeln von Vinyasa Yoga - auch Power Yoga genannt - liegen in der indischen Ashtanga Yoga-Tradition, welche die anspruchsvollste und schwierigste Yoga-Art ist. Während beim klassischen Hatha Yoga der Schwerpunkt darauf ausgerichtet ist, eine möglichst große Stille und Bewegungslosigkeit von Körper, Atem und Geist zu erreichen, werden im Ashtanga und Vinyasa Yoga die Asanas (Körperübungen) zu einem fließenden Bewegungsablauf verbunden. Auch Pranayama (Atemübung) wird in die Übungen integriert: die Bewegung wird mit dem Atem synchronisiert, sodass die Gleichmäßigkeit des Atems verbunden mit Gleichmäßigkeit in der Bewegung zu einer Gleichmäßigkeit und Ruhe des Geistes führt.

Yin & Yang Yoga

In dieser Yoga Stunde begegnest Du sowohl einer dynamischen Yang als auch einer sanften Yin Yoga Sequenz. Wir beginnen die Stunde mit einem Yoga Flow um die positiven Effekte der Yang Energie wie Wärme, Kraft und Licht zu spüren und lassen dann im zweiten Teil der Stunde Yin Yoga Haltungen mit einfließen in denen wir die Wärme nutzen um stärker ins Loslassen und in die Weichheit zu kommen.

Yin Yoga

Im Yin Yoga werden die Stellungen mit der Unterstützung von Hilfsmitteln länger gehalten. Es bildet die ideale Ergänzung zu aktiveren Yoga-Arten und ist für alle geeignet.

Örtlichkeit

  • Yoga Lotusblume
    Zeil 43, 60313 Frankfurt

Kontakt

  • (0178) 3 56 96 81
  • Diese E-Mail-Adresse ist vor Spambots geschützt! Zur Anzeige muss JavaScript eingeschaltet sein!

Öffnungszeiten

Montags 18:00 - 21:00 Uhr
Dienstags 17:00 - 21:00 Uhr
Mittwochs 17:00 - 21:00 Uhr
Donnerstags 17:30 - 21:00 Uhr
Freitags 17:00 - 20:30 Uhr
Samstags 15:00 - 18:30 Uhr

Ich bin auch auf ...

facebook xing